Microsoft stellt Support für Windows 7 ein.

Windows 7 Logo

Das Betriebssystem Windows 7 von Microsoft wurde 2019 zehn Jahre alt. Bereits seit mehreren Jahren sind die Nachfolgeversionen Windows 8 und das derzeit aktuelle Windows 10 erhältlich. Trotzdem erfreut sich Windows 7 bei vielen Firmen aber auch Privatanwendern großer Beliebtheit. Auf Grund des Alters von Windows 7 hat Microsoft allerdings beschlossen, dass der Support für Windows 7 am 14. Jänner 2020 eingestellt wird, damit Ressourcen für die Arbeit an neuen Technologien frei werden.

Gleich vorweg: Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihr Computer ab diesem Datum nicht mehr funktionieren wird! Windows 7 wird auch nach dem 14. Jänner ganz normal weiter funktionieren. Trotzdem macht es Sinn sich Gedanken über einen Umstieg auf das neuere Windows 10 machen. Die Gründe erfahren Sie in diesem Artikel.

Der Support wird eingestellt – Was bedeutet das für Sie?

Das heißt, es wird keine Softwareupdates zum Beheben von Fehlern und auch keine Updates zum Schließen von Sicherheitslücken mehr geben. Am 14. Jänner wird zum letzten Mal ein Aktualisierungspaket für Windows 7 von Microsoft bereitgestellt. Damit werden die letzten bekannten Fehler und Sicherheitslücken geschlossen. In Zukunft wird es diese Updates nicht mehr geben und neu aufgetretene Fehler werden nicht mehr behoben. Technische Unterstützung bei Problemen wird es durch Microsoft ebenso nicht mehr geben.

Da keine Sicherheitsupdates mehr zur Verfügung gestellt werden, wird Ihr Rechner mit Windows 7 in Zukunft anfälliger für Hack-Angriffe oder Computer-Viren sein. Hacker nützen gerne Sicherheitslücken von veralteten Systemen aus, da diese Lücken vom Hersteller nicht mehr geschlossen werden und sie sich so leichter Zugriff verschaffen können. Außerdem kann es sein, dass neuere Programme die bereits für Windows 10 entwickelt wurden in Zukunft auf dem alten Windows 7 nicht mehr richtig funktionieren. Beispielsweise ist bei den aktuellen Versionen von Microsoft Office ist die Verwendung von Windows 10 zwingend notwendig um das Programm zu verwenden.

Es ist also äußerst ratsam im Lauf der nächsten Wochen auf Windows 10 zu wechseln! Das Upgrade ist insbesondere wichtig damit Sie mit Ihrem Computer weiterhin sicher im Internet unterwegs sein können. Mit Windows 7 kann das in Zukunft nicht mehr garantiert werden.

Muss ich jetzt einen neuen Computer kaufen?

In den meisten Fällen wird das nicht nötig sein. Windows 10 wird auch von vielen älteren Computern und Laptops unterstützt, Sie müssen also nicht gleich einen neuen Computer kaufen. In vielen Fällen kann Windows 10 auf Ihrem vorhandenen PC installiert werden. Je nach Alter und Geschwindigkeit Ihres Computers oder Laptops biete es sich an, den Wechsel zu Windows 10 mit dem Austausch der alten Festplatte gegen eine schnelle SSD zu kombinieren. Der zusätzliche Arbeitsaufwand ist gering, Ihr Gerät wird aber um ein vielfaches schneller Hochfahren und Programme starten zügiger. Nähere Informationen zum Thema SSD-Aufrüstung finden Sie auch in diesem Artikel.

Falls Sie beim Umstieg Unterstützung benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren.
Wir machen Ihnen den Wechsel so einfach wie nur möglich!